Klettern auch für die Kleinsten!

Klettern auch für die Kleinsten!

Wie ich schon angedeutet hatte, ist das Klettern in den Hallen meistens erst für Kinder ab sechs Jahren möglich. Was aber, wenn die Kleinen schon vorher durchstarten wollen? Wie bei uns im letzten Sommer – nachdem wir bereits regelmäßig zu der Kletterhalle in unserer Nähe gefahren sind – haben wir eine kleine Anschaffung für die Kinder gemacht, von der sie ganz begeistert sind. Wir haben für unseren Garten einen Kletterturm gekauft.

Bei dem von uns ausgewählten Modell „Ponitculus“ sind gleich drei Spielmodule integriert, an denen die Kinder jeden Tag ihre Kletter-Fertigkeiten testen können. Neben einer Strickleiter und einem Kletternetz gibt es eine zusätzliche Kletterwand mit farbigen Klettersteinen – super, um hier alle Tipps und Tricks des Trainers aus der Boulder-Halle umzusetzen und weiter zu üben. Hier können auch die Jüngeren bereits ihr Geschick austesten und sich auf das erste Kletter-Training in der Halle vorbereiten.

Ich habe übrigens nicht nur das Gefühl, dass meine Kinder wesentlich ausgeglichener sind, seitdem sie sich regelmäßig beim Kletter-Training auspowern können, sondern auch den Eindruck, dass sie den Fernseher schon gar nicht mehr anmachen wollen, sondern mittlerweile viel lieber eine Runde Klettern gehen.

Kids klettern – hier geht es zurück zur Startseite!